Balkonkraftwer Einsparung

Balkonkraftwerk Einsparung

Ist die Einsparung nennenswert und wie lang ist die Amortisationsdauer? Im April 2024 haben der Bundestag und Bundesrat mit der Verabschiedung des Solarpakets 1 den Weg für Balkonkraftwerke mit einer erhöhten Leistung frei gemacht: Die Leistungssteigerung von bisher maximal erlaubten 600 Watt auf nunmehr höchstens 800 Watt ist beschlossen und geht derzeit in die Umsetzung. Damit wird das Balkonkraftwerk nun auch für Mietwohnungen mit Balkon oder Terrasse als echte Energieunterstützung immer interessanter.

Balkonkraftwerk Einsparung

Inhalte

Viele Eigentümer stellen sich allerdings die Frage, inwiefern sich bei einem Balkonkraftwerk die Einsparung gegenüber der Kaufinvestition tatsächlich lohnt. Dieser Ratgeber wägt das Für und Wider eines Balkonkraftwerk-Kaufs auf Basis aktueller Rechenbeispiele ab und gibt Dir für eine Entscheidung wichtige Überlegungen mit auf den Weg.

Einsparung Balkonkraftwerk – lohnt sich die Investition?

Ob sich der Kauf eines Balkonkraftwerks für den Geldbeutel lohnt, hängt von den Fragen ab:

  • Wie viele Solarmodule werden als Balkonkraftwerk verbaut?
  • Welche Leistung kann das Balkonkraftwerk technisch erbringen?
  • Wie hoch ist der Strombedarf des gesamten Haushalts?
  • Welche Himmelsrichtung ist beim Standort des Balkons bzw. der Terrasse gegeben?
  • Ist eine (teilweise) Verschattung des Balkonkraftwerks unumgänglich?
  • Welche Neigung haben die Solarmodule des Balkonkraftwerks nach ihrer Installation?
  • Wird ein Stromspeicher für die Einlagerung des selbstproduzierten Stroms genutzt oder erfolgt eine Netzeinspeisung?
  • Wie hoch ist der Preis des vom Versorger bereitgestellten Netzstroms?
  • Wie hoch sind die Anschaffungskosten des Balkonkraftwerks?

Ab wann sich ein Balkonkraftwerk amortisiert hat – also die Einsparung höher als die Investition ist – hängt also von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Im Folgenden versuchen wir Dir dennoch einen Leitfaden an die Hand zu geben, mit dessen Hilfe Du Deine geplante Investition konkreter abwägen kannst.

Einsparung Balkonkraftwerk anhand Zahlen & Fakten

Im weiteren Verlauf dieses Ratgebers findest Du Rechenbeispiele - jeweils für ein 600-Watt-Balkonkraftwerk und ein 800-Watt-Balkonkraftwerk. Sie geben Dir einen Anhaltspunkt, inwieweit bei einem Balkonkraftwerk die Einsparung signifikant oder lediglich marginal ausfällt. Allen Rechenbeispielen liegen - bis auf Gebäudeart, Personenanzahl und Durchschnittsstromverbrauch - identische Eckdaten zugrunde. So bleiben die Unterschiede bei verschiedenen Balkonkraftwerkskapazitäten transparent nachvollziehbar.

Die Eckdaten der Rechenbeispiele im Überblick:

  • 2 Module (Kosten bei uns: Slynergy 600-Watt-Balkonkraftwerk: ca. 489 Euro | Kosten bei uns: Slynergy 800-Watt-Balkonkraftwerk: ca. 499 Euro)
  • Süd-Ausrichtung (ohne Verschattung)
  • Anstellwinkel = 90 Grad
  • Strombezugspreis = 40 Cent je Kilowattstunde
  • Keine Batteriespeicher-Nutzung
  • Betrachtungszeitraum = 15 Jahre
  • Empfohlene Wechselrichterleistung (AC) von 600 Watt (auch bei 800 Watt Solarmodulleistung (DC))
  • Ersparnis-Berechnung pro Jahr

Hinweis: Den Berechnungen liegt ein Simulationsrechner zugrunde, der von der Forschungsgruppe Solarspeichersysteme der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) bereitgestellt wird.

Höhe der Einsparung bei einem 600-Watt- oder 800-Watt-Balkonkraftwerk

RECHENBEISPIELE FÜR EINEN 2-PERSONEN-HAUSHALT

Balkonkraftwerk Einsparung: 600 Watt, 2 Personen, Mietwohnung

Der ungefähre Stromverbrauch für einen 2-Personen Haushalt beläuft sich auf 2.100 kWh jährlich. Mit einer 2-Modul-Anlage kannst Du in diesem Fall pro Jahr 414 kWh erzeugen. Hierdurch sparst Du jedes Jahr 166 Euro ein. In rund 3 Jahren hat sich Dein Balkonkraftwerk bei einer solchen Einsparung und dem eingangs genannten Anschaffungspreis amortisiert. In dieser Zeit sparst Du nicht nur Stromkosten, sondern auch CO2-Emissionen in erheblichem Maße. Die beiden Solarmodule sorgen dafür, dass 1.109 kg weniger Kohlenstoffdioxid an die Atmosphäre abgegeben werden. Nach den 3 Jahren Amortisationszeit produzierst du 100% kostenlosen Sonnenstrom. Beeindruckend, oder?

Schon bei einem kompakten Balkonkraftwerk von 600 Watt hat eine Einsparung zur Folge, die nicht nur nennenswert, sondern auch überzeugend ist. Da die Anschaffungskosten gering sind, ist ein solches Balkonkraftwerk ebenso für Vermieter äußerst lohnenswert.

Balkonkraftwerk Einsparung: 800 Watt, 2 Personen, Mietwohnung

Bei einem jährlichen Stromverbrauch von 2.100 kWh hält die 800-Watt-Anlage 554 kWh p. a. entgegen. Dies entspricht einer Einsparung pro Jahr von 222 Euro. Wie man an der Amortisationszeit von nur 2 Jahren feststellen kann, hat es sich gelohnt, dass die deutsche Bundesregierung mit dem Solarpaket 1 eine Leistung von 800 Watt bei Balkonkraftwerken gestattet hat. Im Vergleich zur 600-Watt-Anlage bist Du hier bereits nach dem 2. Jahr im Plus. Ein solches ist ebenfalls bei den CO2-Emissionen zu verzeichnen. Dein mit 800 Watt betriebenes Balkonkraftwerk hat eine Einsparung von 1.304 kg CO2 zur Folge.

Balkonkraftwerk Einsparung: 600 Watt, 2 Personen, Einfamilienhaus

Ein 2-Personen-Haushalt verbraucht in einem Einfamilienhaus jährlich um die 3.000 kWh. Da Du mit der 2-Modul-Anlage auch hier jährlich 414 kWh erzeugst, ist eine jährliche Ersparnis von 166 Euro drin. Bei dieser Stromverbrauchsgröße ist eine Amortisation ebenfalls bereits nach dem 3. Jahr realistisch. 1.324 kg CO2-Emissionen sparst Du mit Deinem Partner und einer 600-Watt-Anlage im Einfamilienhaus.

Balkonkraftwerk Einsparung: 800 Watt, 2 Personen, Einfamilienhaus

Machst Du von den neuen Möglichkeiten aus dem Solarpaket 1 Gebrauch und schaffst Dir bei Solarplatten24 ein 800-Watt-Balkonkraftwerk an, ist die Einsparung noch höher. Auf Basis der jährlichen Stromerzeugung von 554 kWh fällt bei diesem Balkonkraftwerk die Einsparung mit 222 Euro bedeutend attraktiver aus. Mehr noch: Eine Amortisation der Anlage ist auch hier schon nach 2 Jahren gegeben. Außerdem vermeidest Du 1.595 kg Kohlenstoffdioxid-Emissionen.

Rechenbeispiel 4 Personen Haushalt Einsparung

Balkonkraftwerk Einsparung: 600 Watt, 4 Personen, Mietwohnung

Der pro Jahr durchschnittlich berechnete Stromverbrauch eines solchen Haushalts entspricht mit 3.000 kWh dem eines 2-Personen-Eigenheims. Beim Betrieb eines 600-Watt-Balkonkraftwerks kannst Du mit einer Jahresersparnis von 166 Euro und 1.324 kg CO2-Emissionen rechnen. Die Amortisationszeit liegt bei 3 Jahren.

Balkonkraftwerk Einsparung: 800 Watt, 4 Personen, Mietwohnung

Entscheidest Du Dich für die Maximalleistung von 800 Watt, erzeugst Du 554 kWh Solarstrom und sparst in diesem Haushalt jährlich 222 Euro. Darauf entfallen 1.595 kg CO2-Emissionseinsparung. Dein Balkonkraftwerk rentiert sich nach dem 2. Jahr richtig.

Balkonkraftwerk Einsparung: 600 Watt, 4 Personen, Einfamilienhaus

Wohnen 4 Personen in einem Eigenheim, fallen pro Jahr satte 4.000 kWh Verbrauchsstrom an. Eine 414 kWh erzeugende 600-Watt-Anlage erspart Dir Jahr für Jahr Energieausgaben in Höhe von 222 Euro. Gleichzeitig werden die durch den Stromverbrauch ausgestoßenen CO2-Emissionen um 1.503 kg gemindert. Die Zeitspanne, nach der sich Dein Balkonkraftwerk amortisiert, liegt bei lediglich 2 Jahren. Wenn Du bei einem Balkonkraftwerk an Einsparung das absolute Maximum herausholen möchtest und mit 4 Personen ein Einfamilienhaus bewohnst, legen wir Dir die nun zulässige Höchstleistung von 800 Watt ans Herz. Vielleicht wirst Du beim nachfolgenden Rechenbeispiel staunen.

Balkonkraftwerk Einsparung: 800 Watt, 4 Personen, Einfamilienhaus

Der Nutzungsgrad einer 800-Watt-Anlage liegt bei einem 4-Personen-Eigenheim mit einem Jahresverbrauch von 4.000 kWh bei sage und schreibe 79 Prozent. Da das Balkonkraftwerk jährlich 554 kWh Sonnenstrom produziert, bringt es Dir eine Einsparung von 222 Euro - pro Jahr. Auf die gesamte Betriebszeit von 15 Jahren entspricht dieses Balkonkraftwerk einer Einsparung von 3.330 Euro. Die Kohlenstoffdioxid-Emissionen werden um 1.856 kg minimiert. Auch hier beläuft sich die Amortisationszeit mit 2 Jahren auf nicht mehr als eine halbe Dekade.

Fazit zur Einsparung eines Balkonkraftwerks

Je höher der Jahresstromverbrauch und die Maximalleistung der Anlage, desto größer ist die Einsparung bei einem Balkonkraftwerk. Beim Einsatz eines Batteriespeichers steigt zwar durch die höheren Investitionskosten die Amortisationsdauer - die CO2-Emissionsreduktion und jährliche Ersparnis sind jedoch vergleichsweise brillant. Lass Dich bei Solarplatten24 ausführlich beraten!